In neuen Laborräumen

Seit August arbeiten unser Laborteam und das Team der Anwendungstechnik in neuen Laborräumen – auf einer Fläche von etwa 350 m2 mit Hauptlabor, Messlabor, Technikum, Chemikalienraum, Lager, Klimaraum und drei Büros.

Das Equipment aus dem bisherigen Labor fand neue Plätze. Sinnvoll ergänzt wurde es durch neue Möbel, Geräte und Ausstattungen, z. B. einen 25 m2 großen Klimaraum. Hier können Musterflächen bei voreingestellten Temperaturen im Bereich von -5 °C bis +35 °C beschichtet werden. Außerdem ist das neue Labor mit einer modernen Klimaanlage mit Energierückgewinnung und achtfachem Frischluftwechsel ausgestattet, vier Abzüge stehen bereit – kurzum: moderne Arbeitsbedingungen für unsere sechs Mitarbeitenden und einen Auszubildenden.

Das erste Silikal-Labor befand sich seit 1973 in unserem Hauptgebäude. Damals bestand die Laborabteilung aus zwei Mitarbeitern. Mit dem Wachstum der Silikal wurde das Labor permanent erweitert. Zuletzt gehörten drei Laborräume und zwei Büros dazu, die jedoch nicht miteinander verbunden waren. Vor einigen Jahren konnten wir ein Nachbargebäude kaufen. Die Arbeiten zur Laborerweiterung begannen vor etwa einem Jahr. Gemeinsam mit dem Team seiner Abteilung plante und überwachte Dr. Peter Loh, Leiter Forschung & Entwicklung, den Erweiterungsbau. Mit der Vorfreude auf ihre neuen Räume packten alle beim Umzug an, so dass trotz Corona-Maßnahmen das neue Labor im August 2020 bezogen werden konnte.