Silikal startet mit der Zertifizierung nach DIN EN 1504-2

Europaweit geprüfte und einheitliche Qualität

Mit der Zertifizierung der werkseigenen Produktionskontrolle nach DIN EN 1504-2 und der CE-Kennzeichnung der Produkte hat Silikal die Weichen gestellt, um auch in Zukunft Bauprodukte von hohem Qualitätsstandard  im europäischen Wirtschaftsraum auf den Markt bringen zu können.

Die Errichtung eines gemeinsamen Binnenmarktes und der ungehinderte Warenverkehr in diesem Wirtschaftsraum, dies  ist eines der wichtigsten Ziele der EU. Um dieses Ziel zu erreichen, war es notwendig, die Bauprodukte, die in diesem Wirtschaftraum in Verkehr gebracht werden dürfen, zu harmonisieren. Diese Harmonisierung, die auf der europäischen Bauproduktenrichtlinie beruht, mündete in einer Reihe von Normen die verschiedenste Produktbereiche abdecken. Die europäische Produktnorm DIN EN 1504 beschreibt alle wesentlichen Anforderungen, die an ein Bauprodukt im Bereich “Oberflächenschutzsysteme für Beton” gestellt werden. Ab 2009 dürfen nur noch Produkte auf den Markt gebracht werden, die diesen Ansprüchen genügen und mit dem CE-Zeichen gekennzeichnet sind.

Mit Inkrafttreten der neuen Bauproduktenrichtlinie wurde Silikal zum Jahresende 2008 hinsichtlich der werkseigenen Produktionskontrolle gemäß DIN EN 1504-2 zertifiziert. Im zweiten Schritt werden nun nach und nach die Produkte und deren Systemkombinationen entsprechend der oben genannten Norm im Rahmen eines lückenlosen Qualitätssicherungssystems geprüft. Dabei stehen insbesondere die Einhaltung und Überprüfung der Qualitätsnormen im Vordergrund, die dann europaweit einheitlich nach einem Schablonen- und Abkürzungsschema in die Produktdatenblätter übernommen werden (CE-Kennzeichnung). Für die Kunden von Silikal bedeutet dies, dass bei zukünftigen Ausschreibungsverfahren auf europaweit einheitliche Standards bezüglich der Produkt-Qualitätsdaten zurückgegriffen werden kann. In einigen Fällen kann die DIN EN 1504 eine allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (abZ) ersetzen.

Das wichtigste Produkt von Silikal in diesem Bereich, der Reaktionsharzmörtel Silikal R 17, wurde bereits vor zwei Jahren gemäß der Estrichnorm nach EN 13813 geprüft und mit der CE-Kennzeichnung ausgestattet. Es zeigt, dass die Qualität des Produkts nach europäischen Vorgaben erreicht wird und der Einsatz dieser Produkte im gesamten europäischen Markt möglich ist.

Kommentar senden