Si­li­kal: La­gern auf gutem Grund

Von Si­li­kal: Guter Grund für sau­be­re Vor­rats­hal­tung

Mo­der­ne Vor­rats­hal­tung funk­tio­niert nur dann rei­bungs­los, wenn die Grund­la­ge stimmt, sprich: Wenn auch der Fuß­bo­den den viel­sei­ti­gen Be­las­tun­gen  ge­wach­sen ist, funk­tio­na­le An­sprü­che eben­so er­füllt wie hy­gie­ni­sche, und dabei mög­lichst noch an­spre­chend aus­sieht. Be­währt haben sich für fast alle Bran­chen und La­ger­sys­te­me Fuß­bö­den auf Re­ak­ti­ons­harz­ba­sis von Si­li­kal. Sie eig­nen sich für Neu­bau- wie für Sa­nie­rungs­maß­nah­men, sind po­ren­dicht, leicht zu pfle­gen und las­sen sich in kür­zes­ter Zeit auf­brin­gen. Ex­tre­me Stra­pa­zier­fä­hig­keit zeich­net die Fuß­bö­den in La­ger­be­rei­chen aus. Schließ­lich wer­den hier häu­fig Zent­ner­las­ten be­wegt, und das nicht immer auf sanf­te Weise. Da geht schon mal was zu Bruch, da schleift was über den Grund, da rollt Ge­wich­ti­ges auf immer den glei­chen Wegen über die Basis. Spä­tes­tens, wenn sich die ers­ten Lö­cher, blei­ben­den Fle­cken oder Ab­san­dun­gen zei­gen, soll­te über eine wirk­lich ro­bus­te und pfle­ge­leich­te Lö­sung nach­ge­dacht wer­den. Ex­tre­me Ver­schleiß­fes­tig­keit, aber auch ge­rin­ge Ab­rieb­wer­te und eine dau­er­haft gute Grif­fig­keit ge­hö­ren zu den be­son­de­ren Qua­li­tä­ten des Si­li­kal-Be­la­ges. Er schafft ab­so­lut ebene Flä­chen und trägt auch hohe Punkt­be­las­tun­gen – wich­ti­ge Vor­aus­set­zun­gen für den si­che­ren Stand schwe­rer Re­gal­sys­te­me. In Be­rei­chen, in denen Flüs­sig­kei­ten, Le­bens­mit­tel oder Che­mi­ka­li­en ge­la­gert wer­den, zeigt sich die fu­gen­los ge­schlos­se­ne Re­ak­ti­ons­harz-Be­schich­tung vie­len an­de­ren Bo­den­be­lä­gen über­le­gen. Feuch­tig­keit si­ckert nicht ein, Ver­schüt­te­tes – selbst Salze, Öle, Lau­gen und Säu­ren – lässt sich spu­ren­los be­sei­ti­gen. Auf den po­ren­dicht durch­gän­gi­gen Flä­chen haben Keime oder Bak­te­ri­en keine Chan­ce, sich dau­er­haft an­zu­sie­deln.

Lagerflächen dt