Silikal Mörtel R 17 ABZ

Ge­bin­de­grö­ße Si­li­kal R 17 ABZ-Här­ter: 2 l-Kan­ne; Si­li­kal R 17 ABZ-Pul­ver: 18 kg-Sack Kurz­be­schrei­bung Lö­se­mit­tel­frei­er, 2-Kom­po­nen­ten Me­tha­cryl­at­harz­mör­tel mit hoher Druck- und Bie­ge­zug­fes­tig­keit. Er zeich­net sich durch sehr ge­rin­gen li­nea­ren Schwund aus. An­wen­dung  Neben den traditionellen Einsatzgebieten wie Beläge für mechanisch stark beanspruchte Verkehrsflächen in Industriebetrieben, sowie als lokaler Reparaturmörtel im Innen- und Außenberiech, kann der Vergussmörtel besonders für die Herstellung von Brückenlagern eingesetzt werden. Hierzu wurde beim Institut für Bauforschung in Aachen (IBAC) der RWTH Aachen unter der Prüfberichts-Nr. M 1291/2 eine Eignungsprüfung durchgeführt und vom DIBT Berlin eine allgemein bauaufsichtliche Zulassung (abZ) erteilt.

Ei­gen­schaftMess­me­tho­deCA.-Wert
Vis­ko­si­tät Här­terDIN 53 0150,6-0,7 mPa s
Roh­dich­te Mör­telDIN 53 4792,15 g/cm³
Ver­ar­bei­tungs­tem­pe­ra­tur-10 C° bis +30 C°
Druck­fes­tig­keit (nach 24 h bei +21 °C)DIN EN 196-1:2005
80 N/mm²
Bie­ge­zug­fes­tig­keit (nach 24 h bei +21 °C)DIN EN 196-1:200517 N/mm²