Brückenbau in Theorie und Praxis

Beim „3. Symposium Eisenbahnbrücken und Konstruktiver Ingenieurbau“, das am 27. und 28. Februar 2014 in München stattfand, berichtete Dipl.-Ing. Thomas Gutmann über unsere Silikal-Produkte im Bereich der Betonsanierung. Im Fokus seines Vortrages stand vor allem das Mörtelsystem R 17 als schnelle, einfach zu handhabende und dauerhafte Lösung für Brückenbauwerke, Kappen und Brückenlager. Unterstützt wurde er von Siegfried Hari, der die knapp bemessene Vortragszeit von 30 Minuten nutzte, um den Reaktionsharzmörtel anzurühren und am Ende des Vortrags mit einem fertigen, erhärteten R 17 Mörtel zu überzeugen. 

An dem Symposium nahmen etwa 320 Fachleute teil, darunter vor allem Ingenieure der Bahn und aus Ingenieurbüros vom konstruktiven Ingenieurbau. Angeboten wurden zahlreiche Fachvorträge und eine Ausstellung. Damit alle Teilnehmer an den praktischen Vorträgen mit den Anwendungen der neuesten Technik teilnehmen konnten, fanden diese – darunter auch unser Silikal-Vortrag – jeweils in vier Workshops statt. 

Das Symposium war eine Gemeinschaftsveranstaltung der VDEI-Akademie für Bahnsysteme, der Hochschule für angewandte Wissenschaften München, der Technischen Universität München und der Bundeswehrhochschule München.